Neues aus der Ausbildung

Inzwischen läuft unsere Ausbildung bei Lenus seit einigen Wochen und wir haben uns gut eingelebt. Der Herbst steht vor der Tür. Täglich können wir die Eichhörnchen beobachten, wie sie durch die Fenster in unser Frankfurter Büro schielen.

Teilnahmeanträge im Vergabeverfahren

Als Beratungsunternehmen unterstützen wir Krankenhäuser z. B. in der Bewirtschaftung ihrer Medizintechnik bei der Vergabe an einen externen Systempartner. Dabei unterliegen wir dem Vergaberecht (VgV). Oftmals erfolgt vor der Ausschreibung ein vorgeschalteter Teilnahmewettbewerb, in dem die potentiellen Systempartner ihr Interesse bekunden. Zur Einhaltung gesetzlicher Vorschriften digitalisieren wir die haptischen Teilnahmeanträge und fügen die Scans in die digitale Projektakte ein, da diese stets gepflegt sein soll. Wir verwenden generell diese ausführliche Vorgehensweise, obwohl diese gesetzlich nur für öffentliche Vergaben verpflichtend ist. Da in Zukunft im Vergabeverfahren die volldigitale Vergabe zum Tragen kommt, schaffen wir intern damit bereits die Basis.

Konzept für Bildungsmesse

Für unseren Messeauftritt bei der Bildungsmesse Rodgau 2018 erstellten wir gemeinsam ein Konzept mit zwei verschiedenen Kreativ-Ideen. Zusammen mit Vorschlägen zur Werbung für den Messeauftritt, dem Messestand, zur Technik, zum Magazin, zur Interaktion am Stand und zum Budget erarbeiteten wir eine Entscheidungsgrundlage, aufgrund derer eine Entscheidung über den Mittel- und Personaleinsatz getroffen werden kann, bevor die Detailplanung beginnt.

Auswertung Zeiterfassung

Um unsere Beratungsaufwände nachzuhalten, erfassen wir in jedem Projekt die Manntage der Mitarbeiter. Dadurch können wir die Projektkalkulationen für Folgeprojekte optimieren und eine Nachbetrachtung in wirtschaftlicher bzw. qualitativer Hinsicht durchfüh

Um unsere Beratungsaufwände nachzuhalten, erfassen wir in jedem Projekt die Manntage der Mitarbeiter. Dadurch können wir die Projektkalkulationen für Folgeprojekte optimieren und eine Nachbetrachtung in wirtschaftlicher bzw. qualitativer Hinsicht durchführen. Außerdem kann dadurch der Personaleinsatz effektiver gesteuert werden. Wir Azubis unterstützen bei der monatlichen Auswertung der Zeiterfassungen und bereiten diese für jedes Projekt auf.

Inventarisierung des Lenus-Gerätebestandes

Um einen einfacheren Überblick über unseren Gerätebestand wie z. B. Laptops, Mobiltelefone, Bildschirme und Drucker zu haben, wurde die bestehende Inventarliste in ein Inventarverwaltungsprogramm übertragen.

Dadurch ist der Gerätebestand nicht nur übersichtlicher, sondern auch in Zukunft deutlich einfacher zu warten und zu ergänzen, was langfristig zu einer schnelleren und benutzerfreundlicheren Nutzung führen wird. Die laufenden Verträge für mobile Geräte können so ebenfalls schnell und einfach eingesehen werden.

Zunächst studierten wir das Inventarverwaltungsprogramm, um eine Übersicht über dessen Möglichkeiten zu bekommen. Anschließend überlegten wir uns, welche Parameter zu jedem Gerät abgefragt werden sollen und übertrugen diese in das Programm. Einige dieser Parameter erachteten wir als sehr wichtig, sodass sie als Pflichtfelder gesetzt wurden.

Wie fühlen Sie sich nach dem Lesen dieses Artikels?

  • Begeistert
  • Gelangweilt
  • Informiert
  • Inspiriert
  • Verärgert
  • Begeistert
  • Gelangweilt
  • Informiert
  • Inspiriert
  • Verärgert

Zurück

Sie möchten mehr über Lenus wissen?

Hier entlang zur
Unternehmenspräsentation!